carpe diem !
  Startseite
    Tagesblog
  Über...
  Archiv
  Meine Laufstrecken
  Bestzeiten
  Phtogalerie
  Hobbys
  Laufberichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Meine neue Hompage
  Flummi
  Jörg
  Cosmea
  Sansaru
  Born2run
  Laufen aktuell
  Marathonforum
  Running Mainz
  Zeitenbändchen herstellen


http://myblog.de/diablox

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Long jog und Auspuff ab

Heute war er dran, der lange Lauf. Den ersten Teil lief ich mit einem Kollegen und dessen Freund um das ganze mal ein bisschen abwechslungsreicher zu machen. Wir liefen, solange wir zusammen waren in einem 6er Schnitt, wobei ich bemerkte, dass das für die Zwei doch recht anstrengend war. Aber sie wollten das so. Nach ca. 13-14 km trennten sich unsere Weg ,da ich noch etwas länger laufen wollte und sie max. 17-18km. Die ganze Zeit liefen wir ein gr0ßes Stück des Marathons und ich fühlte mich einfach sauwohl. Das Wetter spielte mit (ca 10-12° ,kein Regen ) und das Tempo war locker. Nach der Trennung lief ich dann Richtung Beckenhof zurück. Kurz vorher, bekam ich einen Anruf von meiner Tochter. Der Ford - Ka meiner Frau hatte nichts besseres zu tun als ,mitten in der Fahrt , das Auspuffrohr abzureisen. Machte natürlich einen ziemlichen Radau ! Vorher kein verdächtiges Geräusch oder so, nein auf einmal durchgerostet. Ich habe also ,mitten im Wald ,den ADAC angerufen und die haben dann auch später den Wagen wenigstens notdürfig repariert. Nachdem ich noch 4neue Sommerreifen brauche ,freut mich diese zusätzliche Ausgabe ungemein ! Aber ,nichts desto trotz, lief ich dann noch einige Kilometer  weiter immer schön locker .Eigentlich wollte ich 30 laufen, das wäre auch kein Problem gewesen, aber ich kamnach 27,5 km bei meinen Eltern an und da gab es lecker Kuchen ! So verkürzte ich den Lauf gerne !

27,5 km im 5:43 Schnitt

25.3.06 23:42


Umwege

Heute ging ich extra früher nach Hause um noch eine Runde zu laufen bei dem herrlichen Wetter. Aber wie so oft kam es anders. Kaum zu Hause angekommen und umgezogen ,klingelte das Telefon. Da wäre noch ein wichtiges Teil für einen Kunden, das müßte sofort und heute abend noch gelasert werden. Klasse dachte ich ! Aber was hilft es. So fuhr ich in die FIrma  (in Laufklamotten) ,die Teile gelasert (Laser-punktschweißen) und da kam mir die Idee. Es war ja noch hell (18,00Uhr) und warum nicht nach Haues laufen und endlich den gesuchten Weg finden ? Gesagt- getan. Auto stehem gelassen und losgelaufen. Dieses mal fand ich auch den Weg den ich suchte, das heißt fast, ich mußte nur einen Bach überqueren (ohne Brücke gar nicht so einfach  ) ,einen Steilhang hochklettern und schon hatte ich Ihn gefunden ! Das nächste mal laufe ich ihn aber direkt, ohne Bach und klettern

Insgesamt 11,3 km mit 300 HM die in 2 heftigen laaangen Anstiegen zu bewältigen waren. Aber ich habe sie geschafft !

23.3.06 21:34


Endlich mal wieder ein Lauf mit Pia

Getern überraschte mich meine Frau mit dem Satz : Ich will jetzt laufen !
Auch mein Einwand, dass es erstens dunkel ist und zweitens regnete, konnte sie nicht davon abbringen.Ok, also rein in die Laufklamotten (Pia sah eher aus als wollte sie an Amundsen zum Südpol folgen ) Und los gings. Wir liefen eine relativ ebene, asphaltierte Strecke um einen leichten Wiedereinstieg zu ermöglichen. Ich achtete darauf, dass sie nicht wieder zu schnell lief und wir konnten uns gut unterhalten. So liefen wir insgesamt 2,7 km in 19 Minuten und wir waren beide froh, dass es so gut lief. Morgen werden wir zum Laufladen nach Kaiserslautern fahren um ein paar richtige Laufschuhe zu kaufen.

23.3.06 11:01


Sonne im Garten

Es war zwar nicht geplant, aber wer bei dem Wetter nicht raus ging, dem ist nicht mehr zu helfen.

Zuerst hatte ich einen Zahnarzttermin um 12:30 .Nun ist eine Wurzelbehandlung nichts was man sich unbedingt antun muss, aber ich habe einen guten Arzt und außerdem schon 2 mal dasselbe hinter mir. Das werde ich auch noch rumkriegen.

Danach raus in den Vorgarten ( ich hatte nachmittags frei) und die Reste des Herbstes beseitigen. Man kann sich nicht vorstellen, welcher Dreck sich da angesammelt hat. Da der Gartenaber in der Sonne liegt, machte es wirklich Spaß, sogar das Kehren des Bürgersteiges ,welches ja nicht zu meinen liebsten Tätigkeiten zählt. . Nach einem lecker Mittagsessen holte ich den ersten Gartenstuhl hoch und legte mich in die Sonne. Herrrrrlich kann ich nur sagen. Ich sog sie auf wie ein Schwamm. Dass meine Tochter beschloss mich ein wenig zu quälen und zu piesacken minderte die Freude nicht im geringsten. Auch 15 jährige Teenager können (manchmal ) lieb sein.

Jetzt wurde es aber Zeit. Trotz des Wettkampfes gestern zog ich mir kurze (!) Shorts an, ein Shirt , Musik auf die Ohren und lief los. Ganz gemütlich, denn ich merkte doch ,dass die Oberschenkel noch etwas mitgenommen waren. Zuerst über die Felder,dann ein Stück der Straße entlang dann entlang eines kleinen Waldes. Auf dem Rückweg beschloß ich mal durch den Wald zu laufen, wohl wissend dass es dort so gut wie keine Wege gibt.. Auf der anderen Seite macht es einfach viel Spaß mal querfeldein zu laufen. Irgendwo in dem Waldstück gab es früher ein römisches Gehöft, von dem leider nichts mehr zu sehen ist. Aber was solls. Nach ca 8,5 km im 6:00/Schnitt kam ich wohlgelaunt und ausgeruht zu Hause an. Leider regnet es heute wieder, so werde ich heute keinen Lauf machen und heute Abend „Ermegancy Room “ genießen.

Bilder vom Lauf :

querfeldein :



über die Felder

21.3.06 14:28


Es hat geklappt ! Neue HM -PB

Heute war einfach ein schöner Tag ! Warum ? Darum :

Ich war so frei meinen Bericht vom Laufen  Aktuell einfach rein zu kopieren, da ich nicht wirklich ein schneller Schreiber an der Tastatur bin.

Heute lief ich, sozusagen als langer Tempolauf, in Saarbrücken den Deutsch -Französischen HM mit. Das Wetter war wirklich herrlich. Sonnig, kein Wölkchen am Himmel und ca. 7-8 Grad. Die Strecke verlief entlang der Saar nach Frankreich und wieder zurück.Steigungen waren so gut wie nicht vorhanden. Also optimale Bedingungen um eine neue PB zu laufen

Nach einer halben Stunde Fahrt kam ich in Saarbrücken an. Der Star lag in unmittelbarer Nähe zur Autobahnabfahrt und das habe sogar ich gefunden. Nachdem Empfang der Startnummer (übrigens : Nur 9 Euro Startgebühr,kein Aufpreis für Nachmeldungen und ein T-Shirt gab es dazu  ) lief ich mich an der Saar ein wenig ein. Am liebsten wäre ich jetzt schon losgelaufen so schön war es dort. Aber nix da. Nachdem ich keinen Barcode an der Startnummer noch sonst irgendetwas was nach einer Zeitmessung aussah, fragte ich mal höflich wie es den mit der Zeitnahme aussehe . Die Antwort auf gut Saarländisch : Ei gonz äfach, vom Kopp zu de Fieß ! (übersetzt : Vom Kopf an die Füße )  Aha, alles klar denke ich mir und habe keine Ahnung. Habe ich schon erwähnt, dass die Saarländer ein gar komisch Völkchen sind? 

Bei der Startaufstellung stellte ich mich brav nicht zu weit vorne hin, aber natürlich musste ich auf dem ersten Kilometer schon mindestens 50 Leute überholen die sich absolut überschätzen und den ganzen Trott abbremsten. Ich habe meinen Forerunner auf eine Endzeit von 1:43 eingestellt (bin halt Optimist) und konnte so vergleichen ob ich vor oder hinter der geplanten Endzeit war. Nach ca. 5 km zog sich das Feld dann doch in die Länge. Mit einem solchen Andrang hatte der Veranstalter nicht gerechnet. Es waren mehrere Hundert Läufer die da entlang der Saar unterwegs waren. So ging dann nach Frankreich. Die Grenze selbst ist so gut wie nicht vorhanden, man läuft glatt vorbei wenn man nicht genau hinschaut. Relativ leicht konnte ich meinen Schnitt von ca. 4:50 halten. Auch mein Puls verhielt sich im für mich "normalen" Rahmen. So langsam hoffte ich meine alte PB von vor 2 Wochen (1:43:51) verbessern zu können. Natürlich hatte ich wieder Musik auf den Lauschern und so kam ein Kilometer nach dem anderen.

Den Wendepunkt erreichte ich nach 51:16 und lag somit gut im Soll. Jetzt auf dem Rückweg hatten wir aber leider Gegenwind. Ich also immer schön einen großen Kerl ausgesucht, mich rangezogen und eine Weile hinter ihm gelaufen. Dann wieder vorbei und so weiter. Auf diese Weise kam ich Schritt um Schritt meinem Ziel näher. Viele hatten doch Probleme ihre Pace zu halten und verlangsamten ihr Tempo. Diese Heranziehen und Vorbeigehen ist für mich sehr wichtig, denn dadurch wurde ich immer weiter motiviert und außerdem macht es einfach Spaß. 

Die letzten 2 Kilometer konnte ich dann noch in einem Schnitt von 4:26 und 4:24 laufen und dann kam Gott sei Dank das Ziel !

So jetzt kam die Zeitnahme. Ich habe auf meinem FR die Nettozeit gestoppt (er funktionierte wirklich einwandfrei !!) und auf meiner Uhr die Bruttozeit. Kurz vor dem Ziel stand ein Herr und deutete an man sollte doch sein Tempo verlangsamen. Häh ?? Wie ? Was ist los ? 

Der Grund war schnell klar : Eine Zielgasse in der auf Grund des großen Andranges nur noch gemütliches Gehen möglich war. Am Ende wurde dann die Startnummer abgelesen, aufgeschrieben und weiter hinten noch mal abgelesen und per Hand in den PC eingetippt. Das dauerte natürlich eine ganze Weile. Aber wie gesagt es waren sehr viele Leute gestartet. Zum Glück habe ich meine Brutto und Nettozeit selbst gestoppt und so konnte ich mich über meine neue PB von 1:41:43 freuen. Die zwei Wochen alte Marke um über 2 Minuten verbessert. Es ging mir einfach gut 

Wichtig war für mich, dass ich die erste Hälfte in 51:16 und die zweite Hälfte in 50:27 zurücklegte. Also kein Einbruch wie letztes Jahr im Hunsrück. Der mittlere Puls lag bei 168 der Max.Puls bei 186.

Nächstes Mal werde ich versuchen die erste Hälfte schneller anzugehen. Aber ob wieder alles so passt wie heute, weiß man natürlich nicht.

bevor ich es vergesse .Mein Freunde die Saarländer essen und trinken ja gerne. Die Verpflegung war auf der ganzen Strecke super und in der Halle nach dem Lauf standen 93 Kuchen und Torten!! Vor der Halle wurde, natürlich  , gegrillt und wer da nicht satt wurde,dem ist nicht zu helfen. Alles in Allem eine super Veranstaltung ! 

19.3.06 19:24


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung