carpe diem !
  Startseite
    Tagesblog
  Über...
  Archiv
  Meine Laufstrecken
  Bestzeiten
  Phtogalerie
  Hobbys
  Laufberichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Meine neue Hompage
  Flummi
  Jörg
  Cosmea
  Sansaru
  Born2run
  Laufen aktuell
  Marathonforum
  Running Mainz
  Zeitenbändchen herstellen


http://myblog.de/diablox

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
30km

Nachdem ich am Donnerstag nach langer Zeit mal wieder eine Stunde Spinning hinter mich brachte ( hat sich aber rentiert, super Musik Training volle Lotte, da nur Leute anwesend waren die das schon einige Jahre machen) und ich Gestern auf den Pfalzmeisterschaften meiner Tochter war ( 2. Platz und stolz ich bin) habe ich mir zur Marathonvorbereitung heute einen 30iger vorgenommen. Nun das Wetter war...ich will es mal so beschreiben..sehr abwechslungsreich. Eigentlich wollte ich von mir loslaufen, einen Teil durch die Stadt um dann nach 6km in den Wald zu laufen. Anschließend nach 30km bei meinen Eltern reinschauen und mich heimfahren lassen. Nur leider waren meine Eltern nicht zu Hause, was ich aber erst nach 5km erfuhr und Pia war im Spinning.So mußte ich meine Laufstrecke umplanen.Die ersten 15- 20 km liefen wie geplant nur statt dann eben ,bzw. leicht bergab zum Wohnort meiner Eltern zu laufen, mußt ich wohl oder übel über den Berg wieder in Richtung Pirmasens. Der Anstieg war heute sehr schwer für mich. Da komme ich wieder zum Thema Wetter. Anfangs war es angenehm. 10° ,kein Regen und der Wind kam von hinten, bzw, zwischen den Häusern bemerkte ich ihn nicht. Natürlich jetzt wo es bergauf ging, blies er von vorne und der Regen stellte sich auch ein. Hatte ich schon erwähnt dass ich kurze Hosen und eine ärmellose dünne Jacke anhatte ?

Es war wirklich kein Vergnügen, aber was mache ich wenn es beim Marathon regnet ? Also weiter laufen. Oben angekommen verließ ich den Wald um in einer feinen Wohngegend weiter Richtung nach Hause zu laufen. Mensch gab es dort schöne Häuser ! Aber vor allem Regen ! Und der Wind wurde böig, so dass ich wie ein Betrunkener lief. Nach ca. 2 km relativ ebenen Lauf, ging es wieder bergab. Dazu muss man wissen, dass meine Stadt ,wie Rom  ;-) , auf 7 Hügeln gebaut wurde. Ebene Straße gibt es sehr wenige. Diese bergab Stück wäre an sich sehr schön gewesen, nur wollte der Regen es jetzt wirklich wissen ! Gut nachdem ich unten ankam kam ich am Schwimmbad vorbei, wo mich einige anschauten mit dem Mensch-ist-der-blöde-bei-dem-Wetter-zu-laufen-Blick. Jetzt hatte ich erst 25km gelaufen,aber keinen Bock mehr.Ich rief also Pia an sie sollte mich ca. 2 km entfernt abholen und nach Hause fahren. Kaum stand ich am Treffpunkt, hörte,welch Wunder, der Regen auf !

Es wurde merklich heller am Himmel.aber schon war mein Frau da und ich wollte sie jetzt nicht wirklich wieder wegschicken,das wäre taktisch sehr unklug gewesen,vor allem weil sie trotz noch nasser Haare mich abholen kam. Das nächste Mal hätte sie mich wohl sitzen lassen.

So kam ich zu Hause an nur um auszusteigen und weiter zu laufen.Ich sags ja Laufen kann man nicht logisch erklären. Nun ich mußte über die Felder laufen, da dort der Weg betoniert war und nicht so viel Matsch lag. Ich schaute zum Himmel und sah,das Petrus mich heute wirklich nicht leiden konnte.Eine dicke,fette Wolkenfront kam direkt auf mich zu.Der Wind wurde erneut böig und an normales laufen war nicht zu denken.Jetzt reichte es mir aber ! Ich fror,es goss vom Himmel,ich wurde hin und her geschüttelt doch ich verschärfte mein Tempo auf 5min/km. Ich wollte möglichst schnell ins Trockene kommen und eine schöööne warme Dusche geniesen ! Nach 2 Kilometern drehte ich um. Wie kann es ein,dass man auf dem Hin- und Rückweg immer Regen entgegengeblasen bekommt ! Egal ich kam zu Hause an.Natürlich hörte dann der Regen auf,die Vögel zwitscherten und ich hörte ein fieses Lachen von oben. Auch während ich dies schreibe, haben wir wunderbares Wetter draußen. Aber wer will schon bei schönem Wetter laufen ! Insgesamt 31km mit ca. 500 Höhenmetern in 2:55:10. So gesehen war ich dann doch zufrieden.

2.4.06 18:57
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Cosmea / Website (3.4.06 15:28)
Langer Lauf - langer Bericht... aber alles lieb gelesen.
Höhepunkt des Laufes wäre noch gewesen... du bei km 30 bei deinen Eltern und das Handy fällt aus.

Glückwunsch an deine Tochter!!!!!

Cosmea


Pfälzerwaldläufer:-) / Website (3.4.06 16:18)
Danke habe ich weiter geleitet. Ja das mit dem Handy wäre absolut das Beste gewesen. Aber auch so hast du hier im Wald ab und zu Funklöcher bei denen du sehr schlecht Empfang hast.
Hast du aber wirklich lieb gelesen !

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung